Dienstag, 25. Oktober 2011

Saisonende 2011

Leider hat es nun endgültig alle Pflanzen erwischt. Immer wieder ein trauriger Anblick :(


Kurz vor dem Erntedankfest hab ich nochmal schnell alles reife/fast reife geerntet und dabei stolze 5,3kg rausgeholt.


Rocozilla hab ich gerettet und ins Wohnzimmer verfrachtet. Natürlich bereits einigermaßen zurückgestutzt.


Nach drei Jahren ist der Stamm jetzt schon recht beachtlich. Die wirft so schnell nichts um:


Mittlerweile sind wieder 7 Gläser gemischte Chilis eingelegt und 2kg Rocotos zu Senf Soße verarbeitet.

Hab auch noch die Zwillingsfrucht an der Chile de Seda retten können:


Auf Rocozilla werd ich natürlich gut aufpassen. Hab noch die Chile de Seda gerettet und experimentiere mal mit einer Überwinterung am Kellerfenster. Die hab ich wieder in den kleinen lila Topf zurückgezwängt, bisher sieht sie noch ganz lebendig aus

Paar Lemon Drops wandern noch in die Lemon Drop-Ananas Soße, ,ald sind auch die letzten Reste verarbeitet und ich kann mich voller Elan in die Planungen für 2012 stürzen.

Fazit der Saison:

Nie wieder Black Habanero. Schmeckt nach nix, schon gar nicht nach Chinense und scharf sind sie auch nicht.

Der Mai war super, der Juni naja, der Juli richtig schlecht, ab Mitte August wieder super und dank langem, warmen Altweibersommer doch noch eine Menge reifer Früchte. Auch wenn vieles leider den Bach runter ging, weil die Pflanzen einfach ca. 1 Monat hintendran waren.

Alles in allem ein ganz gutes Jahr, man jammert ja immer gerne auf hohem Niveau

Auf ein erfolgreiches 2012!

PS: Meine Frau stöhnt schon wieder, weil das Wohnzimmer bald wieder zur Anzuchtstation wird Whistling

Keine Kommentare:

Kommentar posten