Freitag, 28. Februar 2014

Update 28.02.2014

Den Pflanzen geht es sehr gut. Die Katzen haben nur ein paar kleine Blätter angefressen, ansonsten entwickelt sich alles prima. Insbesondere der Leutschauer Schotenpfeffer will hoch hinaus, hier muss die Lampe schon wieder höher gestellt werden.



Die gelbe Cayenne wird jetzt schon extrem buschig, eine sehr schöne Pflanze.


Aber auch die Chinensen werden immer breiter und wachsen sehr schön.



Die Superchinensen blühen zwar, setzen aber noch keine Frucht an. Wäre auch noch etwas zu früh, da sie sich doch noch aufs Wachsen konzentrieren sollen.



Die erste Jalapeño des Jahres wird immer größer, durch die fehlende Sonne erwarte ich aber kaum bis gar keine Schärfe. Wird aber auch sicher noch mindestens einen Monat dauern, bis die reif geworden ist.


Die Snow White muß dringend umgetopft werden, hier zeigt sich schon der Nährstoffmangel.


Eine leichte Düngung mit halber Dosis habe ich auch schon gegeben, reicht ihr aber anscheinend nicht mehr aus. Außerdem ist der Topf natürlich auch bereits etwas zu klein geworden.

Donnerstag, 27. Februar 2014

ALDI - Primana Snacks Frischkäse-Jalapeños



Inhalt: 250g (200g Frischkäse-Jalapeños und 39ml/50g Dip-Einwaage)

Hersteller: frostkrone Tiefkühlkost GmbH

Zutaten:

Frischkäse-Jalapeños: Frischkäse (70% Fett i.Tr.) 34%, Jalapeño-Schote 24%, Weizenmehl, Sonnenblumenöl, Sahne, modifizierte Stärke (Mais, Kartoffel), Volleipulver, Maismehl, Speisesalz, Gewürze, Natriumcaseinat, Hefe, Säuerungsmittel: Citronensäure

Red-Pepper-Dip: Zucker, Trinkwasser, modifizierte Maisstärke, Branntweinessig, Apfelsaft, Paprika, Chilis, Speisesalz, Säuerungsmittel: Citronensäure

Geschmack: Frischkäse, sehr nichtssagend sahnig. Sonst schmeckt man nur Panade und ganz leicht Jalapeño.  
DIP: marmeladig, fruchtig, süß nach Apfel.

Konsistenz: Panade knusprig, Käse und Jalapeño sehr weich.

Meine Schärfe:  0,5/10

Händlerangaben pauschal: keine Angabe

Fazit: Naja, das geht besser. Die Jalapeño ist leider nur halbiert in den Nuggets vorhanden, dadurch viel zuviel Käse, der kaum Geschmack hat. Von Schärfe ist vermutlich auf Grund der Käsemassen gar nichts mehr zu spüren. Der Dip ist ganz ok, hier gibts nix zu meckern.

Kaufempfehlung: Nein. In der Form nicht empfehlenswert. Zuviel Käse, zuwenig Jalapeño.

Link zum Hersteller: http://www.frostkrone.de/unsere-snackstars/details/jalapenios.html

Montag, 24. Februar 2014

Jack Link's - Beef Jerky Sweet & Hot

http://www.amazon.de/gp/product/B00641RWFU/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00641RWFU&linkCode=as2&tag=chili2012-21


Dünne Rindfleischstreifen - gewürzt & getrocknet


Inhalt: 75g

Hersteller: Jack Link's Meat Snacks

Zutaten: Rindfleisch, Zucker, Salz, Gewürze (Schwarzer Pfeffer, Knoblauch), Geschmacksverstärker: Mononatriumglutamat, Sojaöl gehärtet, Nitritpökelsalz (Salz, Konservierungsstoff: Natriumnitrit), Raucharoma. 100g Beef Jerky wird aus 260g Rindfleisch hergestellt

Geruch: rauchig, Rind, süßlich

Geschmack: Rindfleisch, süß, Knoblauch

Konsistenz: getrocknete Rindfleischstreifen

Meine Schärfe:  2-3/10

Händlerangaben pauschal: hot

Fazit: Lecker, Rind geht immer. Leider wurde mit Glutamat nachgeholfen, dafür gibts Punktabzug. Ansonsten ein Snackklassiker für Fleischliebhaber. Beef Jerky läßt sich mit Backofen oder Dörrer auch gut selbst machen.

Kaufempfehlung: Klares Jein. Schmeckt gut, enthält aber Glutamat. Schärfe ist ok.

Link zum Hersteller: http://www.jacklinks.eu/produkte/jerky_flavor.php

Bezugsquelle: Amazon

Nachtrag 14.09.2015:
 
Nun im neuen Produktdesign:

http://www.amazon.de/gp/product/B00641RWFU/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00641RWFU&linkCode=as2&tag=chili2012-21

Samstag, 22. Februar 2014

Neue Location

Der Umzug ist fast vollendet, die Pflanzen sind alle wohlbehalten angekommen. Die neue Aufzuchtecke ist nun im Flur positioniert. Muß mir da nur noch etwas einfallen lassen, um das Licht besser abzuschirmen. So ist es vorerst nur die Notlösung mit Karton. Fotos gibt es diesmal nur vom Handy, habe meine Kamera leider noch nicht in den Unmengen an Umzugskartons finden können:


Auch Rocozilla hat erstmal einen Fensterplatz bekommen und nur ein paar kleinere Äste/Blätter eingebüßt:


Die Stecklinge, die Biker Bill's Jalapeño, Aurora und Demon Red durften am Nachbarfenster Platz nehmen:


Auch ein paar neue Gelbtafeln habe ich mir geleistet, die alte Packung ist fast leer. War aber sehr ergiebig, der Hersteller hat mittlerweile sogar wieder das Packungsdesign geändert. Links neu, rechts alt:


Zum Abfangen der Trauermücken super geeignet. Die Larven bekämpfe ich ja nun mit Stechmückenfrei, was auch sehr gut geholfen hat.


Ich hoffe, ich komme nun wieder etwas öfter zum Posten, hätte da noch so einige Köstlichkeiten zum Testen aufgetrieben.

Freitag, 14. Februar 2014

Umzug

Heute mal ein kurzer Post, da ich gerade im Umzugsstress bin. Alle Pflanzen die ich zuviel hatte, habe ich am Donnerstag zum Abschied noch an meine Arbeitskollegen verteilt. Insgesamt 55 Stück haben den Besitzer gewechselt. Hoffentlich überleben sie alle und tragen reichlich Früchte.

Blogposts werden vermutlich etwas dünn gesät in nächster Zeit, da ich mich erstmal durch den Kistenwust quälen muß, bis der PC und die restliche Verkabelung in der neuen Location wieder stehen.

Hoffentlich überstehen die Pflanzen den 200km Transport ohne Schäden, sonst wäre die Saison 2014 schon so langsam gefährdet. Man kann zwar nochmal neu aussähen, aber Ende Februar ist dann doch bereits sehr knapp.

Ich werde alle Pflanzen in Mini-GWHs übersiedeln. Hauptsächlich schadet ihnen der kalte Wind, der Deckel sollte sie davor gut schützen. Hat zumindest bei den Pflanzen für die Kollegen gut geklappt.

Sind auch schon wieder ein gutes Stück gewachsen, da sollten sie sowieso nicht mehr ganz so anfällig sein. Mußte sogar die LSR schon ein Stück höher hängen.



In diesem Sinne, bis zum nächsten Blogpost.

Montag, 10. Februar 2014

Sonntag, 9. Februar 2014

Sonntagsupdate

Es wächst und gedeiht. Hier mal wieder ein kleiner Überblick über die Pflanzen. Das Umtopfen haben sie alle recht gut überstanden:





Für 3-4 Wochen doch schon recht groß geworden. Auf die Reise schicke ich demnächst folgende Pflanzen:



Ich hoffe, es reicht für meine Arbeitskollegen aus.

Die Stecklinge:


Wachsen mir langsam über den Kopf. Hoffentlich ist bald Sommer ;)


Zu den Überwinterern:


Die Biker Bill fruchtet schon ordentlich, der gehts sehr gut. Auch Rocozilla hat schön ausgetrieben und scheint noch ein 6. Jahr leben zu wollen.


Kein Glück hatte ich mit der Tiger Teeth. Die wurde langsam braun und ist mittlerweile leider tot. Keine Ahnung woran es lag, im Keller war sie noch saftig grün. Erst nach dem Hochtragen und Angießen ging sie langsam zu Grunde.


Schade drum, aber ich habe ja noch genügend andere Sorten.

Zum Ende zeige ich nochmal meine Ausbeute vom Aldi:



Dort gibt es ja gerade wieder verschiedene eingelegte Chilis. Je ein Glas habe ich mitgenommen, da der Keller doch noch gut gefüllt ist. Die Jalapeños kann ich jedenfalls empfehlen, habe ich ja bereits getestet.


Samstag, 8. Februar 2014

DasErste - ARD Ratgeber Haus + Garten

Morgen ist es soweit.

Am 09.02.2014 um 16:30 Uhr bin ich beim ARD Ratgeber Haus + Garten im Bericht "Chilis - höllisch scharf" zu sehen.

Die begleitende Internetseite mit meinen Sortenempfehlungen ist bereits online:

http://www.daserste.de/information/ratgeber-service/haus-garten/sendung/wdr/2014/beitrag3-09022014-104.html

Mittwoch, 5. Februar 2014

efko - Senf Gurken mit Chili



Inhalt: 330g (Abtropfgewicht 200g)

Hersteller: efko, A-4070 Eferding

Zutaten: Gurken, Zucker, Säuerungsmittel: Essig- und Zitronensäure, Salz, Senfsaat, Chili, Aroma

Geruch: süß-sauer, Gurke

Geschmack: senfig, scharf, Gurke, nicht zu sauer.

Konsistenz: knackig und bissfest

Meine Schärfe:  3/10

Händlerangaben pauschal: scharf

Fazit: Tolle Senfgurken mit der ätherischen Senf- sowie einer recht ordentlichen Chilischärfe.

Kaufempfehlung: Ja. Sehr lecker zur Brotzeit!

Link zum Hersteller: http://www.efko.at/de/produkte/gurken/senfgurken/chili/

Montag, 3. Februar 2014

Neue Entdeckungen

Heute haben mir meine Eltern wieder neue Entdeckungen mitgebracht. Ich werde mich also bald der Mutprobe stellen:


Außerdem gibt es gerade bei der Bäckerei Zieglerin allen Filialen ein "feuriges Brot". Eine Art Ciabatta mit Pfeffer, Chili und Paprika. Nicht besonders scharf, aber sehr aromatisch.


Vielen Dank nochmal an meine Eltern für die Testmitbringsel!

Samstag, 1. Februar 2014

Pikieren

2 Wochen sind die Pflänzchen nun schon auf der Welt, es wird Zeit sie zu vereinzeln.

Wie immer erst den Arbeitsplatz gut vorbereitet:


Als Erde kommt wieder die Bodengold Bioerde zum Einsatz, gemischt mit etwas Seramis zur Auflockerung. Da mir das Seramis demnächst ausgeht, habe ich mir auch gleich noch einen großen 100 Liter Sack Perlite bestellt. Beim Perlite sollte man unbedingt auf die richtige Variante achten. Vom Hersteller Knauf gibt es hier PERLIGRAN für den Gartenbau, welches unbehandelt ist. Vom ISOSELF des gleichen Herstellers sollte man die Finger lassen. Dieses ist für den Hausbau gedacht und enthält Chemikalien.

Wie man sehen kann, sind die kleinen Töpchen schon gut durchwurzelt und es ist bereits etwas schwierig, die Pflanzen zu vereinzeln. Aber keine Sorge, ein paar abgerissene Wurzeln machen den Keimlingen nichts aus. Im Gegenteil, es regt das Wachstum sogar an.


Bei der langen gelben Cayenne fiel mir auf, dass sie sich bereits verzweigen will. Sehr früh dran damit:


Die erste Schale war schnell gefüllt:


Sehr leicht geht das mit einem Pikierwerkzeug von der Hand:


Schale Nummer Zwei:


Der Rest kommt dann morgen noch dran:


Im Terrarium stehen nun die abzugebenden Chilis. Meine Arbeitskollegen dürfen hier also bald zuschlagen:


Die endgültige Anbauliste für 2014 sollte nun wie folgt stehen:

1x Aji de Jardin
2x Pimenta Bode
2x Tangerine Bell
2x langer gelber Cayenne
2x Chili Serrano
2x Aribibi Gusano
2x Leutschauer Schotenpfeffer
1x Chiltepin Amarillo
1x Limón
2x Thai Orange Hot
2x Martin's Carrot Pepper
1x King Naga
1x Red Bhutlah SLP
1x Select Yellow
1x Cedrino
2x Champion
1x Omnicolor
2x Santa Rosa Blanco
1x Moruga Red
2x Snow White
1x Naga Viper
1x Chili Blanco
1x Mieke's Gewürze "Cayenne"
1x Chile de Seda
2x Steckling Superchinense
sowie die Überwinterer Rocozilla und Tiger Teeth.

Damit knapp im Limit von 40 Pflanzen Ehefrauengrenze.