Sonntag, 3. April 2011

Sonne satt

Ein herrliches Wochenende liegt hinter uns und die Sonne hat sich alle Mühe gegeben. Meine Pflanzen durften Samstag und Sonntag jeweils eine Stunde raus. Bis jetzt keine Anzeichen von Sonnenbrand, scheinen sie also gut verkraftet zu haben. Außerdem hab ich natürlich das tolle Wetter zum Umtopfen genutzt. Einige brauchten dringend neue Schuhe und ich die kleinen Töpfchen für die Nachzügler.

Ein paar Eindrücke der umgetopften Bande folgt. Das Substrat mische ich immer aus Torf udn Pflanzerde mit einer Handvoll Seramis und Hornspähnen zusammen.

Scarlet Lantern Peru mit Doppelstamm


Black Habanero:


Scarlet Lantern Peru Nummer 2:


Limón:


Lemon Drop - will wie immer hoch hinaus. Capsicum Baccatum eben:


Und aus der Pubescensecke kommt die Costa Rican Yellow:


Die Costa Rican hat einen sehr intensiven Duft, viel stärker als die Rocoto Manzano. Da muß man nichtmal an den Blättern reiben, da reicht schon schütteln, um den tollen Geruch zu verströmen.

Mittlerweile blühen auch schon einige. Die Rocoto Manzano öffnet die ersten:


Die Black Hananero hat auch schon die Königsblüte offen und erstaunlich viel Blütenstaub für eine Chinense:


Die ungarischen Giftzwerge sind schon fleißig am produzieren, obwohl sie noch ziemlich klein sind:


Eine Pimiento de Padrón hat sich nicht richtig verzweigt. Der Stamm ist immer noch zusammengewachsen, teilt sich aber gleich danach erneut:


Hier nochmal im Überblick:

Keine Kommentare:

Kommentar posten