Freitag, 23. Mai 2014

Umtopfen 2014 - Part 1

Alle Pflanzen müssen nun endlich raus, also habe ich heute schonmal losgelegt.
Zunächst sämtliche Materialien vorbereitet. Dünger, Waage, Schaufel, Erde, Perlite, Edding, Bastrolle, Stäbe, Töpfe, Kamera, Handschuhe, usw.


Zunächst natürlich das Substrat angemischt. Hier verwende ich einen Sack TKS2 von Floragard, vermischt mit etwas gröberer Pflanzerde und 25 Litern Perlite (ca. 10%).


Jeder Topf wird etwa halb gefüllt und mit einem Schnapsglas voll Langzeitdünger versehen (ca. 25g). Diesmal gibts NPK 16-12-12, welchen ich vom Pflanzentauschtreffen mitgebracht habe.

Ein paar Impressionen vom Umtopfen:

Langer gelber Cayenne:


Champion:


Wie man sieht, war es höchste Zeit für größere Behälter:


Chile Serrano:


Komischerweise zeigt die zweite Serrano panaschierte Blätter. Keine Ahnung, wo sie die her hat. Die Samen stammen vom IPK, da sollte doch eigentlich eine Sortenreinheit fast garantiert sein.


Naja, weiter im Text mit Martin's Carrot Pepper:


Der kleine Chiltepin Amarillo:


Glaube ja immer noch nicht an eine Ernte im ersten Jahr, die Hoffnung gebe ich aber nicht auf.

Sehr schön anzusehen auch die Aji de Jardin:


Weiter mit einer Snow White. Produziert Unmengen an weißen, kleinen Früchten, die unglaublich scharf sind.


Chile de Seda mit leichten Sonnenbrandschäden. Rocotos sind und bleiben eben Zicken:


Die Cedrino:


Besonders gespannt bin ich auf die Aribibi Gusano mit ihren wurmartigen Chilis. Beide Pflanzen wachsen extrem buschig und sind untenrum völlig blickdicht:



Dann noch die Superchinense, die darf natürlich nicht fehlen:


und zum Schluß die Übersicht.


Morgen kommt dann der zweite Schwung an die Reihe.

Keine Kommentare:

Kommentar posten