Sonntag, 1. Mai 2016

Update 01.05.2016

Gestern war es endlich mal wieder etwas sonnig, die Pflanzen konnten wieder raus ans Licht. Einige Sonnenstunden und noch etwas Zeit im Schatten sind es geworden. Leider ein paar leichte Sonnenbrände, aber es sind ja nur noch etwa 14 Tage Zeit, bis die Pflanzen permanent nach draußen sollen. Bis dahin muss die Eingewöhnung abgeschlossen sein.



An den Tomaten hängen bereits die ersten Früchte und auch die Minigurken schicken sich an, langsam zu blühen. Wird also höchste Zeit, dass die Eisheiligen endlich durch sind. Für Erde ist schonmal gesorgt, meine Frau hat mir netterweise von der Agrar Baywa mein Flogard TKS2 (Torfkultursubstrat) mitgebracht.


Das wird dann noch mit Perlite, etwas grober Pflanzerde und abgelagertem Pferdemist vermischt.

Der Platz unter der Anzuchtlampe wird immer enger, auch wenn einige Pflanzen ja bereits den Besitzer gewechselt haben.



Auch Rocozilla hat den Blattverlust verkraftet und treibt nach oben hin nun auch schon wieder schön aus:


Die Explosive Ember für die Challenge läuft auch sehr gut, blüht ohne Ende und hat schon ein paar Früchte am Wachsen:


Da nächste Woche das Pflanzentauschtreffen in Göppingen bei Hombre im Garten stattfindet, habe ich mal wieder etwas Kimchi angesetzt.



Das kann nun noch eine Woche durchziehen und vor sich hin gären, bis es dann auf dem Fest als Beilage zum Grillgut gereicht wird.

Beim Einkauf der der Zutaten habe ich im Lidl doch glatt etwas entdeckt:


Auch hier werden nun Pimiento de Padrón angeboten, für schmale 1,29€. Im Vergleich zu denen von Kaufland etwas kleinere Früchte, geschmacklich herber, erdiger, nussiger. Gar nicht so schlecht, hoffe die sind nun dauerhaft im Sortiment. Angeblich gibt es bei Aldi auch welche, scheint aber nur Aldi Nord zu betreffen. Hier im Süden habe ich jedenfalls noch keine gesichtet. Wer da fündig wird, kann mir gerne mal Bescheid geben.


Keine Kommentare:

Kommentar posten