Samstag, 1. April 2017

Umtopfen, TKS2 und Perlite

Nachdem die Pflanzen nun in der neuen Anzuchterde richtig gut gewachsen sind, war es Zeit für neue Schuhe.

Also erstmal los zur BayWa und einen großen Ballen TKS2 geholt. Dazu noch eine Tüte mit Urgesteinsmehl, da hier kaum Kalk im Boden/Wasser ist und somit auch beim Gießen keine Mineralien zugeführt werden können. 5g pro Liter sollen dann später in die Endtöpfe gemischt werden.


Das TKS 2 wird noch mit etwas Perlite (ca.15%) vermischt und als neues Substrat für die größeren Töpfe eingesetzt. Die Pflanzen vertragen nun auch schon etwas mehr Nährstoffe, da darf man ruhig auf die Anzuchterde verzichten.


Wie man sieht, sind sie den Kinderschuhen so langsam entwachsen. Also ab in die 10cm Töpfe, die ich bei Götz Pflanzenzubehör erstanden habe.
Im Gegensatz zu den billigen "Containern" sind die Töpfe wesentlich stabiler und man hat jahrelang Spaß daran.
Da das Wetter zur Zeit ja auch spitzenmäßig ist, habe ich draußen im Garten umgetopft, wo die Pflanzen auch schon den ganzen Tag im Schatten verbringen dürfen. An die UV-Strahlung muß man sie ja erst langsam gewöhnen, die kennen sie unter Kunstlicht nicht und es kommt schnell zu Sonnenbrand, der so kleine Pflanzen umbringen kann.



Nachwuchs von Rocozilla habe ich auch angesetzt, wird aber wohl dieses Jahr nicht mehr viel Ertrag bringen:


Und auch die Stecklinge geben alles, frische Triebe überall:









Keine Kommentare:

Kommentar posten