Samstag, 18. Januar 2020

Guacamole Rezept

Über Too Good To Go haben wir in unserer Wundertüte ein Guacamole-Set von "Eat me" gefunden.

Passt natürlich perfekt für mich und wurde auch gleich verarbeitet.



Darum jetzt quasi ein kombinierter Post mit Rezept und Produkttest.

Sehen wir uns zunächst mal den Packungsinhalt an.


Neben der obligatorischen Avocado sind noch eine Limette, eine Mini-Zwiebel, eine Zehe Knoblauch, eine Tomate und eine nicht näher definierte, relative milde Chili enthalten.

Zu meckern gibt es hier schon mal, dass kein frischer Koriander dabei ist. Außerdem ist die Tomate für meinen Geschmack etwas zu üppig. Ich habe deshalb auch nur die Hälfte verwendet. Sonst finde ich das "Set" eine gute Idee, leider kenne ich den aktuellen Preis dafür nicht. Die Sachen sind natürlich sehr reif, weshalb sie auch bei Too Good To Go gelandet sind. Aber das ist ja für eine Guacamole gerade gut. Für Unwissende hätte ich mir auch eine kleine Anleitung/Rezept auf der Rückseite der Schachtel gewünsctt. Dennoch würde ich das Set durchaus mit 4 von 5 Sternen bewerten und komme damit auch zum Grundrezept.


Das Rezept für die Guacamole stammt aus der Chili-Bibel von Harald Zoschke. Hierfür verwendet man die obige Packung und eigentlich nur noch Pfeffer und Salz.


Zutaten:


  • 1 reife Avocado
  • 1 Cocktail-Tomate
  • 1 TL scharfe Chiliflocken
  • 1 kleine, rote Chili (Cayenne oder Chile de Arbol)
  • 1 TL Korianderkraut gehackt
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • 2 TL Zwiebel fein gehackt
  • 1 TL Limettensaft
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer frisch gemahlen


Zubereitung:

Zunächst wird die Avocado halbiert und entkernt. Mit einem Löffel wird das Fruchtfleisch herausgeschält und in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrückt.


Danach kommen die anderen Zutaten fein gehackt dazu und es wird ordentlich durchgemengt.


Das wars dann eigentlich auch schon. Dazu reicht man am besten Tortilla Chips. Einfacher geht es kaum.




Keine Kommentare:

Kommentar posten