Donnerstag, 2. Februar 2017

Unter die Erde

Nach 24 Stunden im Salpeterbad müssen die Samen unter die Erde kommen. Das habe ich heute erledigt:






Als Substrat verwende ich die torffreie Neudorff Kräuter- und Aussaaterde.

Bin mit der NeudoHum seit Jahren sehr zufrieden. Schön locker und luftig, kaum grobe Stücke und wenig mit Schädlingen belastet. Außerdem schimmelt sie kaum und ist immer gut feucht zu halten, bzw. wieder zu befeuchten.






Angegossen habe ich mit einer Sprühflasche. Damit wird die Erde gut feucht, das Saatgut wird aber nicht gleich wieder ausgeschwemmt. Außerdem kam zur Vorsorge gegen Trauermücken auch gleich noch etwas Stechmückenfrei mit ins Wasser. Günstigere Alternative zu Nematoden. Man kommt mit einem Fläschchen jahrelang aus.










Dann ab ins Mini-GWH auf die Heizmatte:


Nun heißt es mal wieder: Abwarten!

Keine Kommentare:

Kommentar posten