Mittwoch, 1. April 2015

Update 01.04.2015

Kein gutes Chiliwetter draußen. Es ist kalt und schneit sogar wieder...

Die Stecklinge habe ich zwar jetzt eingetopft, ihnen ist es aber wohl auch in der Erde viel zu kalt am Fensterbrett. Um noch irgendwas zu retten, habe ich sie nun unter das Kunstlicht gepackt.


Dem Chiltepin geht es auf Grund seiner stattlichen Größe noch recht gut am Fenster. Blüten bilden sich hier aber sicher so auch nicht.


Rocozilla gedeiht an der Tür recht gut. Mein Sohn meinte allerdings, daß sie zwei der frischen Triebe nicht unbedingt braucht...


Der Rest wächst gut unter dem Kunstlicht und bleibt kompakt. Es bilden sich bereits viele Seitentriebe, was später hoffentlich zu schönen, buschigen Pflanzen führt.





Die Spacechilis wollen hoch hinaus



Die krüppelige Chupetinho hat sich mittlerweile gut entwickelt.


Auch die Cedrino, welche zunächst nur ein Blatt entwickelte, hat den frischen Trieb mittlerweile zum Hauptstamm gemacht. Es ist fast nicht mehr erkennbar, daß sie Probleme beim Wachsen hatte.



Jetzt muss nur endlich das Wetter besser werden, damit die Pflanzen nach draußen können!

Keine Kommentare:

Kommentar posten