Sonntag, 11. August 2019

Chilifest bei Fireland Foods in St. Pölten

Dieses Wochenende findet wieder das Chilifest bei Fireland Foods in Österreich statt. In der großartigen Chiliwelt von Richard Fohringer war wieder einiges geboten. Immer einen Besuch wert.


Viele Chilipflanzen gab es in den Gewächshäusern zu bewundern. Nach Kontinent sortiert, gab es hier einen Einblick in die Anzucht von Fireland Foods, die ca. 10.000 Pflanzen aus 600 verschiedenen Sorten ziehen. Es standen auch einige Exemplare in 10 Liter Töpfen zum Kauf für 10€ bereit.



Außerdem konnte man natürlich auch direkt frische Chilis einkaufen. Selbst gemischt aus vielen Sorten für günstige 2€ pro 100 Gramm. Gerade bei den Superhots natürlich ein tolles Schnäppchen.



Einblicke in die Produktion konnte man bei der Vorführung der Abfüllanlage gewinnen. Hier wurden sogar die Pröbchen gratis an die Besucher verteilt.


Apropos gratis: Von der Privatbrauerei Egger gab es FREIBIER! Das Märzen, ein Alkoholfrei und ein verdammt erfrischendes Grapefruit Radler standen zur Auswahl.

Sehr willkommen bei der Temperatur von knapp 35°C, genauso wie die verteilten Sonnenhüte und gratis Apfelsäfte.

An diversen Food Trucks wurden Burger und Leberkas-Spezialitäten angeboten. Hier gabs den Carolina Reaper Leberkäse von myleberkas, der es wirklich in sich hatte.













Den spürte man auch Stunden später noch in jeder Darmwindung.



Weiterhin waren viele Attraktionen für die kleinen Besucher vorhanden. Malwettbewerbe, Hüpfburg, Spielplatz und ein Quiz/Schnitzeljagd mit Chiliwissen und kleinen Preisen.











Überall standen Tafeln mit Hinweisen und Wissenswertem zu Chilis. So hatte jeder was von dem Fest und es war ein großer Spaß.














Natürlich wurden im Shop selbst sämtliche Artikel angeboten. Das extrem vielfältige Sortiment umfasst BBQ Rubs, Gewürze, Eingelegtes, Hot Sauces, Senf, Relish usw, usw.




Außerdem fanden sich auch noch einige regionale Anbieter, die ihre hochwertigen Produkte an die Gäste bringen wollten.

Die gesamte Bilderstrecke habe ich übrigens hier hinterlegt:




Insgesamt also sehr viel geboten und auf alle Fälle einen Besuch wert. Ich musste dafür zwar 320km fahren, es hat sich aber durchaus gelohnt.

Die Produkte von Fireland Foods bekommt man natürlich in ihrem hauseigenen Shop:


In Deutschland gibt es auch noch die Möglichkeit, viele der Produkte im Pepperworld Hot Shop einzukaufen.


Natürlich wird man auch bei Amazon fündig.


Keine Kommentare:

Kommentar posten