Montag, 18. Februar 2013

Umtopfaktion Teil 1

Heute habe ich im OBI einen Sack Bodengold Bioerde geholt.


Diese hatte ich schon letztes Jahr und war sehr zufrieden damit. Man wird aber schon etwas komisch angeschaut, wenn man mitten im Winter im Außenbereich des Baumarkts einen gefrorenen Sack Erde unter einer Schneeschicht von der Palette zieht, aber egal.

Hier noch die Werte der Erde:


Da sie wie gesagt gefroren war, mußte sie erstmal etwas auftauen. Ich habe sie mit dem Rest der Erde aus 2012 gemischt, sonst hätte ich heute wohl nichts mehr umtopfen können.

Mit einem kleinen Eimer als Messvorrichtung habe ich also 2 Eimer 2012er Erde, einen Eimer 2013er und einen halben Eimer Seramis zur Auflockerung gemischt.


Nun zu den Kandidaten:

Als erstes die Rocotos, die mir sehr hell aussehen, obwohl ich sie sogar schon mehrfach gedüngt und mit Neudorff Algan Wachstumshilfe behandelt habe. Sie wuchsen in Compo Sana Anzuchterde auf, welche auch noch aus 2012 stammt und anscheinend völlig ausgelutscht ist. Ich hoffe mal, daß sie jetzt mit der frischen Erde wieder etwas saftigeres Grün zeigen.


Die Wurzeln sehen aber gesund aus und man sieht auch, daß es höchste Zeit zum Umtopfen war.


Sind ja auch immerhin schon fast 2 Monate alt.

Weiter geht es mit ein paar Chinensen:


Bido Tacana und Bonda ma Jacques mußten dringend getrennt werden.


Auch hier sind die Wurzeln gut ausgebildet. Man darf ruhig ein paar Wurzeln beim Trennen abreißen, das fördert letztendlich sogar das Wachstum.

Als nächstes eine Trinidad Scorpion Orange, die auch schon sehr blass ist. Auch hier habe ich bereits Dünger gegeben, hat aber an der Farbe nicht viel geändert.


Die erste Schale ist somit bereits gefüllt. Ich verwende 10er Vierecktöpfe, die wesentlich platzsparender als Rundtöpfe sind. Gute und günstige Töpfe bekommt man übrigens bei Götz Pflanzenzubehör. Die Töpfe sind sehr stabil und können durchaus mehrere Jahre verwendet werden. Dort werden aber auch die billigen, dünnen, instabilen Container verkauft, die man meist beim Pflanzenkauf im Baumarkt kriegt.


Die zweite Schale füllte ich mit:


2x 7pot Yellow. Schön gewachsen und auch schön dunkelgrün.

Dazu noch zwei sehr schöne Beaver Dam, die hätten bald den Topf zum Platzen gebracht:


Desweiteren noch 2 Jalapeño Conchos. Bin mal gespannt, ob die Sorte was taugt. Bisher hat mir immer noch die Gaucho F1 vom Kiepenkerl am besten gefallen. Große Früchte, hoher Ertrag, moderate Schärfe und super Geschmack.


Die zweite Schale kann ich vorerst nicht ganz füllen, da die LSR leider zu kurz ist. Wenn sie mal etwas höher hängt, strahlt genug Licht ab, um noch 2 Töpfe unterzubringen.


Zum Schluß habe ich noch einige andere pikiert, die meisten davon werden aber so bald wie möglich in gute Hände abgegeben, da ich sonst aus allen Nähten platze.


Auch von diesen drei Black Prince werde ich nur eine behalten können, der Rest muß verteilt werden.

Wenn ich Zeit habe gehts dann morgen Abend weiter.

Keine Kommentare:

Kommentar posten