Mittwoch, 1. Mai 2013

Früchte, Dünger und zu kleine Schuhe

Auch heute waren die Pflanzen wieder draußen, mittlerweile 6 Stunden am Stück. Demnächst werde ich sie dann ganz draußen lassen. Hier ein paar neue Impressionen:



Die Chinensen


Man sieht schon, die Töpfe sind viel zu klein geworden und müssen so blad wie möglich erneuert werden. Es ist also an der Zeit, TKS2 zu besorgen.

Leider kommen die Eisheiligen wohl doch noch, für 9.-15. Mai sind nochmal Nachttemperaturen von fast 0°C angesagt.

Kann sich zwar noch etwas ändern, aber da bin ich dann doch lieber vorsichtig. Nicht daß ich dann 40 volle 12 Liter Baueimer ins Wohnzimmer schleppen muss. Meine Frau köpft mich ;)

Hier aus dem Kasten noch die 7 Pot Yellow, die schon die erste Frucht im Dickicht gebildet hat:



Und die Butch T von Martin, die sich sehr gut macht:


Immer ein Hingucker, die Black Prince:



Passend dazu die Purple Tiger, die aber lang nicht so dunkel ist. Bei voller Sonne sollte aber auch die noch etwas schwärzer werden:


Eine Rainforest, interessante Fruchtform:


Die restlichen Kästen:


Mit Aji Pen 3-1, die geschenkten Samen von Semillas:


Auch eine TS Orange hängt schon dran:


Aber es gibt auch ein paar Probleme. Rocozilla hat sich Sonnenbrand eingefangen, bleibt aber ab jetzt trotzdem dauerhaft draußen. Geht einfach nicht mehr in der Bude, da muß sie jetzt durch.


Außerdem gibts die ersten Blattläuse, die ich gleich mit Neudorff Blattlausfrei vernichtet habe.

Da sind aber auch draußen bereits die ersten Helferlein gesichtet worden:


Zu guter Letzt noch ein schönes Beispiel. Zuerst hatte die Pflanze Nährstoffmangel, was man an den unteren gelben Blättern sehen kann. Dann meinte ich es etwas zu gut und hab sie wohl überdüngt. Deshalb rollen sich nun oben die frischen, saftig grünen Blätter ein. Also immer gut aufpassen mit der Düngergabe.



Keine Kommentare:

Kommentar posten