Sonntag, 29. Januar 2023

Erfreuliche Keimrate

Zehn Tage nach der Aussaat ist fast alles gekeimt, was in die Erde kam. Es fehlen mir mittlerweile von 28 ausgesäten Samen nur noch beide Aji Patillo, eine Big Brown Mama F3 und eine Costa Rican Red, wobei Rocotos eh meist etwas länger brauchen. Die erste davon hat sich auch erst heute blicken lassen.


Ganz besonders freut mich aber, dass auch die ominöse, sehr scharfe Supermarktpaprika aus Marokko einige Keimlinge hervorgebracht hat. Die Frucht stand kurz vor der Reife, die Spitze färbte sich schon. Daher waren die Samen wohl bereits ausgebildet und keimfähig. Immerhin fünf Keimlinge erblickten heute das Licht der Welt. 


Mit bisher über 85% eine sehr zufriedenstellende Keimquote und mehr als genug Pflänzchen für 2023.

Dienstag, 24. Januar 2023

Erste Erfolge

 Nach nur fünf Tagen gibt es die ersten Keimerfolge zu berichten. Eindeutiger Sieger ist hier die Taeyang Medium, bei der beide Pflanzen als erstes aus der Erde spitzen. 


Im Laufe des Tages kamen dann noch eine Elefant, eine Jamaican Bell und eine Sugar Rush Stripey hinzu, die natürlich alle gleich unter der Höhensonne Platz nehmen durften.




Donnerstag, 19. Januar 2023

Beerdigung

Nach etwa 24 Stunden im Salpeterbad geht es für die Saat unter die Erde. Jeder Samen hat sein eigenes, kleines Töpfchen bekommen und ich spare mir damit das erste Pikieren.


 


Die Heizmatte bringt das Mini-GWH nun auf kuschelige 25-28°C und man muss nur noch darauf achten, dass alles schön angefeuchtet bleibt. Dafür nutze ich zunächst eine Sprühflasche, damit es mir nicht direkt alles davon schwemmt. Minimalinvasiv vorgehen.

 


Die ersten Keimlinge sind dann hoffentlich in ca. einer Woche zu erwarten. Bis dahin heißt es Geduld beweisen.

Wer eine genau Aussaatanleitung sucht, der wird hier fündig:

https://www.chilihead77.de/2016/02/how-to-aussaat-keimung-anzucht-pikieren.html

Material zur Aussaat und Anzucht findet man bei folgenden Anbietern:





Botton-728x90-2




Pepperworld Hot Shop



Mittwoch, 18. Januar 2023

Saisonstart 2023

Auch bei mir steht nun wieder die Aussaat an. Der Mond steht gerade recht günstig und so landen dann auch die Samen für 24 Stunden in der Salpeterlösung, um die Keimung zu erleichtern. Es ist zwar eher ungeeigneter, abnehmender Mond, aber steht aufsteigend im Zeichen Schütze und damit gut zum Fruchtpflanzen säen. Recht viel länger möchte ich auch nicht warten, also geht es nun los.

 


Ausgesucht habe ich mir folgende Sorten für 2023:

  • Rocoto Costa Rican Red
  • Zébrange
  • Sugar Rush Stripey
  • Aji Patillo
  • Joe's Long Cayenne Orange
  • Trepadeiro do Werner
  • White Fire
  • Aribibi Gusano
  • Jamaican Bell
  • Elephant
  • Taeyang medium
  • Big Brown Mama F3
  • Rachenreibe
  • Jalapeño
  • White Fatalii

Dazu kommt als Überwinterer noch die Ulupica X Locoto mit den gelben Früchten. Eventuell keimt diesmal ja was von deren Saat, ich habe zumindest mal ein paar Körnchen gefunden.
Die Costa Rican Red darf dann wieder im 90 Liter Kübel Outdoor Platz nehmen, da fühlen sich Rocotos richtig wohl drin. Auch die Ulupica wird wieder draußen bleiben, der Rest darf ins Gewächshaus einziehen.

Zu guter Letzt werde ich noch versuchen, eine Supermarktpaprika zum Keimen zu bewegen. Hier hatte ich marokkanische Früchte gefunden, die pikant sein sollten, es aber durchaus in sich haben. Ich war ziemlich überrascht auf Grund der hohen Schärfe, die mich da empfing. Leider sind die Früchte alle grün und keimen daher eventuell nicht. Zumindest eine wird aber bereits rot und könnte reif genug sein. Einen Versuch ist es allemal wert.

 


Das Saatgut ist bunt gemischt von Alexander Hicks (Bio-Chi.de), Semillas, dem Saatgutset von Little Plants, dem Saatgutset von Gentle North und einer Sorte von der Pepper Princess aus den USA. 
Eine große Liste mit Saatgutanbietern habe ich hier gesammelt:




Eine große Auswahl an Aussaatmaterial gibt es natürlich auch bei folgenden Anbietern:




Botton-728x90-2




Pepperworld Hot Shop



Montag, 9. Januar 2023

Nongshim - Noodle Champong Ramyun

*Werbung*

   



Inhalt: 124g ergibt 550ml

Hersteller: Nongshim Co.,Ltd. Seoul, Korea

EAN: 8801043157759

Zutaten: 

Nudeln 87%: Weizenmehl, Kartoffelstärke, Palmöl, Salz, Würzmittel (Pazifischer Kalmar, Fisch, Garnelen), Säureregulatoren: E501, E500, E339, Antioxidationsmittel E306, Emulgator: E322 (enthält Soja), Grüner-Tee-Extrakt, Farbstoff: E101. 
Würzpulver 10%: Würzmittel (Glukose, Maltodextrin, Pazifischer Kalmar, hydrolysiertes pflanzliches Eiweiß (Soja), Fisch, Salz, Hefeextrakt, Weizenstärke, Japanische Teppichmuscheln, Garnelen, Miesmuscheln, Sesamöl), Salz, Würzmittel (Glukose, Maltodextrin, rote Chilischoten, Maismehl, Knoblauch), Zucker, Geschmacksverstärker E627, E631, Glukose, Trennmittel E551.
Gemüse-Meeresfrüchte-Flocken 3%: Chinakohl, Pazifischer Kalmar, Karotten, Seetang, Shiitake.

Geruch: Tintenfisch, Gemüse, Nudeln

Geschmack: fischig, Nudeln, Gemüse, würzig

Konsistenz: viele bissfeste und lange Nudeln, Seetangstücke, viel Brühe

Meine Schärfe: 3-4/10

Händlerangaben pauschal: 
Hot & spicy

Fazit: Im Paket sind ein Nudelnest, eine Tüte mit Suppenpulver und eine mit getrocknetem Gemüse enthalten. Alles wird in 550ml Wasser ca. 5 Minuten gekocht. Daraus ergibt sich eine wirklich üppige Mahlzeit. Die Brühe ist gut gewürzt, der Tintenfisch steht im Vordergrund, aber auch das Gemüse kommt gut zur Geltung. Seetang und das fischige Aroma sind hier Thema. Trotz der Aufschrift "Hot & Spicy" ist man hier human unterwegs. Gut gewürzt, sehr lecker und mit richtig vielen, langen Nudeln. Für ein Instant-Süppchen richtig gut gelungen. Nongshim enttäuscht auch hier wieder nicht. 



















Bewertung: 
 


Link zum Hersteller: 
http://eng.nongshim.com/brand/main/index?tabType=instant#tab-move

Preis: 1,29 €

Bezugsquelle: China-Laden Regensburg. Auch bei Amazon erhältlich

Vielen Dank an meine Frau für die Testmöglichkeit!